Bericht: Ü50 erstmalig im Einsatz

Ü50 erstmalig im Einsatz

Kategorie: Alte Herren   |   Datum: 09.08.2018

Spielbericht Ü-50 FC Leeheim – SVC

Beim ersten überhaupt stattfindenden Spiel der über 50 Jährigen reiste der SVC nahezu in Bestbesetzung bei tropischen Temperaturen nach Leeheim. Da auf der Gegenseite einige im Vorfeld vermutete Leistungsträger fehlten, begann man das Spiel, dass übrigens in 3 x 20 Minuten gespielt wurde, im Gefühl des sicheren Sieges. In den ersten Spielminuten erkannte man noch eine gewisse Struktur, die aber spätestens nach 10 Minuten völlig abhanden gekommen war.  Plötzlich wurden die Positionen nicht mehr gehalten, jeder rannte blindlinks auf dem Platz herum und dennoch erspielte man sich einige 100 %ige Torgelegenheiten die mitunter kläglich vergeben wurden. Der FC fokussierte sich nur auf die eigene Torsicherung (dies bewältigten sie jedoch mit Kampfgeist und Leidenschaft) und versuchte durch einen agilen Mittelstürmer (Jesus M.) zu Treffern zu kommen. Das dies letztendlich auch gelang ist die Folge der eingangs beschriebenen Taktik des SVC. Im 2/3 die ähnliche Vorgehensweise, bei gefühlt 70 % Ballbesitz wurden weiterhin reihenweise Chancen durch Norbert, Schorsch und Knut ausgelassen, TW Günter bewarte sein Team zwischenzeitlich vor einem noch deutlicheren Rückstand. Es kam wie es kommen musste der FC erhöhte noch einem Konter auf 2:0. Nun wurde der Ehrgeiz bei einigen Spielern doch geweckt, gegen Leeheim wollte man nun nicht unbedingt verlieren. Aus dem Gewühl heraus erzielte Norbert den Anschlusstreffer, nun rollte der Ball ansehnlicher durch die SVC Reihen, im Zuge des Powerplays auf das Leeheimer Tor konnten diese einen Angriff nur mit Mühe und Not zum Eckball abwehren, ein scharfe Hereingabe kam auf Jens, der mutterseelenallein im Strafraum stand. Mit Urgewallt sprang er ab und wuchtete den Ball mit dem Kopf zum Ausgleich in die Maschen, und lies sich sogleich unter tosendem Beifall auswechseln. Was dann geschah sieht man eigentlich nur bei den Bambini, voller Adrenalin drangen alle Spieler nach vorne und setzten voll auf Angriff, alle heißt auch alle und der Jesus des FC wurde völlig freistehend TW Günter überlassen. Jetzt musste auch noch unbedingt der Sieg her, ein Unentschieden wäre allemal ein Erfolg für den SVC. Natürlich kam es wie es kommen musste, Jesus wurde mustergültig in der Nachspielzeit von seinem TW bedient und vollstreckte zum nicht ganz unverdienten Sieg für den FC. Die Altinternationalen des SVC analysierten nun mehr oder weniger erregt das Spiel und man verständigte sich darauf die Schmach aus Leeheim beim Rückspiel am 14.09. auszubügeln.

Es kamen zum Einsatz:

Günter Veith, Harald Weber, Frank Meister, Andreas Meister, Norbert Leeyenar, Knut Kirmeier, Knut Adelberger, Mathias Reichmann, Schorsch Eckhard, Jens Kleinjohann und Michael Pleier. 

Erfreulicherweise fanden einige jüngere AH Spieler den Weg nach Leeheim um die „Alten-Säcke“ zu unterstützen, im nachhineingesehen eine Überdenkens Werte Entscheidung. 

Sponsoren